Auf dem Landweg nach Indien | Panamericana nach Alaska

Auf dem Landweg nach Indien | Panamericana nach Alaska

Renata und Dieter Plesa Eltschkner |

Mittlerweile sind wir seit knapp 2 Jahren in unserem neuen "Way of Life". Viele Abenteuer sowie unvergessliche Begegnungen liegen hinter uns und viele Hürden mussten gemeistert werden.

In Europa haben wir ausgiebig die Nordatlantikländer bereist. Wir waren am Ende der Welt und ca. 40.000 km auf dem südamerikanischen Kontinent liegen hinter uns.

Auch die letzte Tour durch den Amazonas forderte einiges von uns ab, so dass wir uns noch nie so sehr gefreut hatten, wieder für ein paar Wochen in Deutschland sein zu können.

Direkt in Deutschland angekommen, nahmen wir bei Touratech in Niedereschach unsere Teneres 700 in Empfang und kurz darauf hatten wir unseren ersten Auftritt auf dem gigantischen Travel-Event von Touratech.

 

Parallel zu unseren Reisen arbeiten wir kontinuierlich an der Optimierung unseres Onlineshops und am Aufbau unseres Partnernetzwerkes.

Das Reisen mit dem Motorrad hat unser Leben grundlegend verändert und unsere Wertevorstellung nachhaltig beeinflusst. 

Das Motorradfahren mit der passenden Ausstattung vermittelt wie kaum ein anderes Hobby ein FeelGood und Freiheitsgefühl, - genau diesen Gefühl möchten wir in unserer duo93-MotoWorld für Euch ebnen. Es würde uns freuen, wenn Ihr mal bei uns vorbeischaut, - es lohnt sich.

Wie geht es für uns weiter ?

Wir sind gerade in den finalen Vorbereitungen von unserem neuen Projekt:

"Auf dem Landweg nach Indien". 

Auf den Teneres werden wir uns mit einigen Umwegen auf den Weg nach Indien aufmachen. Wir sind gespannt darauf, wie sich die T7 im Härteeinsatz bewähren. Hierüber werden wir in absehbarer Zeit berichten und einen Vergleich mit der GS als Reisemotorrad ziehen.

Wir haben uns vorgenommen noch mehr Zeit  in der Natur zu verbringen  und den Anteil des Wildcampens stark zu erhöhen. Mal sehen wie wir das hinbekommen.

Wie geht es mit den BMW GS weiter ?

Da wir in Brasilien keine Aufenthaltserlaubnisverlängerung für unsere GS bekommen haben, mussten wir einige Tausend Kilometer Umweg nach Argentinien auf uns nehmen.

Die Motorräder stehen gerade in Puerto Iguazu und warten auf für die vierte Südamerika-Etappe. Diese werden wir vorr. ab Ende Dezember angehen.

Nach aktuellen Planungen werden wir entlang der Ostküste Brasiliens, über den Amazonas, die Länder Suriname, franz. Guyana bis nach Venezuela und Kolumbien reisen. Soweit mal die Theorie. 

Ab jetzt fahren wir sozusagen zweigleisig:

Mit den Teneres von Esslingen nach Indien

Mit den GS von Argentinien nach Alaska

Am Wochenende sind wir auf BMW-Days in Berlin. Würde uns freuen viele von Euch anzutreffen. Schreibt uns an - wir freuen uns.

Hier zum Kontakt